Auf der KBS 510 gibt es im Bereich Klingenberg-Colmnitz folgende regelmäßige Güterzugleistungen (Dezember 2016):

 

1. Nahgüterzüge von Dresden nach Freiberg

Montag bis Freitag nach Freiberg als EK 53476 (Montag EK 53474). Planmäßig 4.00 Uhr in Freiberg (Montag 5.00 Uhr) mit einer E Lok als Vorspannlok.

Und zurück nach Dresden geht es mit der BR 294 als EK 53475 10.16 Uhr ab Freiberg nach Dresden Friedrichstadt.

Alle Züge fahren ggf vor oder nach Plan.

2. Autogüterzüge von Böhmen nach Gößnitz/Glauchau und zurück. Diese Züge verkehren mit einer E Lok von DB Cargo.

 

Nach Gößnitz Mo-Fr 22.45 durch Klingenberg-Colmnitz als GA 47338.

Von Gößnitz Mo-Fr 21.30 Uhr durch Klingenberg-Colmnitz als GA 47337.

Bei Bedarf verkehren Züge nach Glauchau und zurück nach Böhmen ebenfalls bei Bedarf.

 

Private Spotverkehre

 

Ein bis zwei Mal im Monat verkehrt ein Zug mit Wechselbehältern, welcher Koks aus der Tschechischen Republik nach Glauchau bringt. Die Hinfahrt des beladenen Zuges läuft über Riesa-Chemnitz und die Rückfahrt über Chemnitz-Freiberg.

 

Seit März 2015 verkehren auch wieder Getreidezüge von/nach Großschirma von/zu einem Hafen an Nord- oder Ostseeküste über die östliche KBS 510.

 

Desweiteren verkehren private Holzganzzüge von/nach Freiberg sowie nach Bienenmühle an der KBS 514.

 

Die DW Linie wird ebenfalls zur Überführung von privaten Triebwagen der BR 642 zur Radsatzdrehbank in Neumark genutzt.

 

 

 

 

Vergangenheit:

 

 "Papiergüterzüge" von Osnabrück nach Weißenborn bei Freiberg und zurück. Diese Züge verkehren Dienstags/Donnerstags und Samstags meist mit französischen E-Lok (437 02x oder 37 50x) der ITL. Auch hier waren schon mal eine 106, 111, 118 (228), 152, 185, 186, 189, 232, 250(Blue Tiger), 285 oder 293 am Zug. Dieses Zugpaar wurde am 24.4.2012 eingestellt und am 14.Februar 2013 wieder aufgenommen. Der Verkehr wurde am 22.12.2014 erneut (entgültig) eingestellt.

 

Als Umleitergüterzüge passierten im November 2010 auch Containerzüge Prag-Hamburg oder umgedreht den Bahnhof Klingenberg-Colmnitz.  

 

Eine weitere Umleitungsaktion gab es im März 2013 wegen Bauarbeiten in Waldheim und gleichzeitigen Kapazitätsengpässen im Süden Leipzigs in Folge des City-Tunnel-Baus.

Außerdem verkehrten am 12. und 13.Juli 2013 wegen einer Sperrung bei Lehndorf in Folge des Junihochwassers und gleichzeitiger Sperrung von Teilen des Chemnitzer Hauptbahnhofs und der Strecke nach Mittweida einige umgeleitete Güterzüge über die östliche KBS 510.

 

Weiterhin verkehrte von 3.bis 7.März und vom 25.April bis 2.Mai 2014 auf Grund von baubedingten Einschränkungen zw. Riesa und Leipzig zu Güterzugumleiterverkehr von Dresden via Glauchau nach Leipzig Engelsdorf.

 

Vom 16.Juni bis 17.Juli 2014 verkehrten auf Grund von Bauarbeiten am Bogendreieck in Zeithain viele umgeleitete Züge über die DW-Linie. Vom beladenen Kokszug über gemischte Güterzüge und seltene Ganzzüge bis hin zum ICE war (fast) alles dabei. Bilder und Text gibt es hier.